Paros

 

 

 

 

Nach zwei Jahren mit uns bekannten Destinationen wie Samos und Parga besuchten wir im Sommer 2016 die Kykladen Insel Paros.

Die Insel besteht aus einer Hügellandschaft mit zwei ganz schmucken Hafenstädtchen Parikia und Naoussa und dem in den Hügeln eingebetteten Gebirgsdorf Lefkes.

Wir wählten für unseren Aufenthalt das Hotel Kalypso am Nordausgang von Naoussa.


Das Hotel können wir nur wärmstens empfehlen, sauber, familiär mit einem aufmerksamen und freundlichen Patron an einer tollen Bucht gelegen.
Einziger Nachteil, ab und zu schwappt doch eine Wolke des in der Nähe gelegenen Kraftwerks herüber.

 

Naoussa hat uns sehr gefallen, und so klein das Städtchen auch ist, immer wieder verliert man etwas die Orientierung in den gewundenen Gässchen.
Paros, eine Insel, die wir sicher wieder besuchen werden oder würden, wären da nicht so viele der griechischen Inseln.

 

Um Ende der Ferien waren wir noch drei Tage auf Mykonos, das leider aus dem Platz hinter den Mühlen einen Grossparkplatz machte, und mit dem Zorbas unter den Mühlen eine der letzten wirklich griechischen Tavernen schloss.

 

So besuchten wir zum Schluss unserer Ferien das ehemalige Zentrum Griechenlands, die Insel Delos.

 

 

Copyright © 2014 by roligrunder.ch